Der Reisecharakter


Wir geben Ihnen zu jeder Reise ausführliche Infos zum Reisecharakter, damit Sie sich möglichst gut auf die Reisen einstellen können. Wählen Sie unten die jeweilige Reise aus.


Botswana I 2019: Magie der Kalahari

und

Botswana II 2019: Vogelparadiese

Anforderungen

Bereitschaft zum Komfortverzicht, Toleranz, Hitze- und Kälteverträglichkeit, Ausdauer bei langen und schwierigen Fahretappen, Teamgeist - und ganz wichtig: Freude am Fotografieren, am Fachsimpeln und an der Natur!

 

Hinweise

Diese Tour ist eine aktive Campingsafari. Die Zelte werden nach Einweisung selbständig von den Gästen auf- und abgebaut. Übernachtet wird zum Teil auf großräumig angelegten Campingplätzen mit sauberen Sanitäranlagen. An einigen Tagen werden die Zelte inmitten der Wildnis ohne Sanitäranlagen aufgeschlagen. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs und Abwaschen wird zum Gelingen der Reise ganz wesentlich beitragen. 

 

Workshops und fotografische Betreuung

Das Gelingen der Reise bedingt die Bereitschaft an langen Fahrtagen sehr früh das Camp abzubauen, um beim idealen Licht fotografieren zu können. Die Workshops finden teilweise nach dem Fotografieren am Abend statt (an nicht so anstrengenden Tagen) oder in der Mittagspause. Die Workshops  werden mit der gesamten Gruppe durchgeführt und es ist stets viel Zeit für Fragen vorhanden, um auf alle Teilnehmer individuell eingehen zu können. Idealerweise hat ein jeder einen Laptop dabei, aber es gibt auch die Möglichkeit Bilder auf den Laptop des Workshopleiters zu überspielen. Weitere Infos siehe unter Equipment.

Die fotografische Betreuung ist nicht auf die Workshops beschränkt, sondern der Workshopleiter steht den ganzen Tag über für Fragen zur Verfügung und gibt Tipps und Hilfestellung, wann immer dies von den Teilnehmern gewünscht wird.

 

Mobilitätshinweis
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.


Namibia 2019 - Meer, Einsamkeit und Wüstenelefanten

Anforderungen

Bereitschaft zum Komfortverzicht, Toleranz, Hitze- und Kälteverträglichkeit, Wind- und Staubtoleranz, Ausdauer bei langen und schwierigen Fahretappen, Teamgeist - und ganz wichtig: Freude am Fotografieren, am Fachsimpeln und an der Natur!

 

Hinweise

Diese Tour ist eine aktive Campingsafari. Die Zelte werden nach Einweisung selbständig von den Gästen auf- und abgebaut. Übernachtet wird zum Teil auf großräumig angelegten Campingplätzen mit sauberen Sanitäranlagen. An einigen Tagen werden die Zelte inmitten der Wildnis ohne Sanitäranlagen aufgeschlagen. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs und Abwaschen wird zum Gelingen der Reise ganz wesentlich beitragen. 

 

Workshops und fotografische Betreuung

Das Gelingen der Reise bedingt die Bereitschaft an langen Fahrtagen sehr früh das Camp abzubauen, um beim idealen Licht fotografieren zu können. Die Workshops finden teilweise nach dem Fotografieren am Abend statt (an nicht so anstrengenden Tagen) oder in der Mittagspause. Die Workshops  werden mit der gesamten Gruppe durchgeführt und es ist stets viel Zeit für Fragen vorhanden, um auf alle Teilnehmer individuell eingehen zu können. Idealerweise hat ein jeder einen Laptop dabei, aber es gibt auch die Möglichkeit Bilder auf den Laptop des Workshopleiters zu überspielen. Weitere Infos siehe unter Equipment.

Die fotografische Betreuung ist nicht auf die Workshops beschränkt, sondern der Workshopleiter steht den ganzen Tag über für Fragen zur Verfügung und gibt Tipps und Hilfestellung, wann immer dies von den Teilnehmern gewünscht wird.

 

Mobilitätshinweis
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.


Kenia 2019: Professionelle Tier- und Naturfotografie

Anforderungen

Ausdauer bei langen Fahretappen und Geduld beim Warten auf spektakuläre Tiersichtungen. Ganz wichtig: Freude am Fotografieren, am Fachsimpeln und an der Natur!


Hinweise

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Tour beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.


Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

 

Workshops und fotografische Betreuung

Das Gelingen der Reise bedingt die Bereitschaft u.U. sehr früh das Camp zu verlassen, um bei idealen Lichtverhältnissen fotografieren zu können. Die Workshops finden teilweise nach dem Fotografieren am Abend statt oder in der Mittagspause. Die Workshops  werden mit der gesamten Gruppe durchgeführt und es ist stets viel Zeit für Fragen vorhanden, um auf alle Teilnehmer individuell eingehen zu können. Idealerweise hat ein jeder einen Laptop dabei, aber es gibt auch die Möglichkeit Bilder auf den Laptop des Workshopleiters zu überspielen. Weitere Infos siehe unter Equipment.

Die fotografische Betreuung ist nicht auf die Workshops beschränkt, sondern der Workshopleiter steht den ganzen Tag über für Fragen zur Verfügung und gibt Tipps und Hilfestellung, wann immer dies von den Teilnehmern gewünscht wird.


Äthiopien 2019

Hinweise

Bitte beachten Sie, dass der Erta Ale-Vulkan, als einer der aktivsten Vulkane der Welt, immer wieder plötzlich und unvorhersehbar ausbrechen kann und in dem Fall der Besuch bzw. die Besteigung des Vulkans nicht mehr möglich ist.


Anforderungen

Gute Ausdauer, Kondition und Hitzeverträglichkeit für mehrstündige Fahretappen. Die Fahrten im nicht klimatisierten Geländewagen mit Allradantrieb führen teilweise über sehr schlechte Pisten bzw. unebenes Gelände. In der Danakil-Wüste muss mit Tagestemperaturen bis zu 50°C gerechnet werden. Sanitäre Anlagen und Waschmöglichkeiten sind in der Wüste nicht vorhanden. Sie sind mit einheimischen, erfahrenen Guides und zwei Soldaten in Allradfahrzeugen unterwegs und übernachten zum Teil unter freiem Himmel oder in Doppelzelten, bei deren Aufbau Sie bitte mithelfen. Drei Reisende und ein Fahrer teilen sich ein Fahrzeug.

 

Workshops und fotografische Betreuung

Das Gelingen der Reise bedingt die Bereitschaft u.U. sehr früh die Unterkunft zu verlassen, um bei idealen Lichtverhältnissen fotografieren zu können bzw. lange Fahrtstrecken bewältigen zu können. Die Workshops finden teilweise nach dem Fotografieren am Abend statt oder in der Mittagspause. Die Workshops  werden mit der gesamten Gruppe durchgeführt und es ist stets viel Zeit für Fragen vorhanden, um auf alle Teilnehmer individuell eingehen zu können. Idealerweise hat ein jeder einen Laptop dabei, aber es gibt auch die Möglichkeit Bilder auf den Laptop des Workshopleiters zu überspielen. Weitere Infos siehe unter Equipment.

Die fotografische Betreuung ist nicht auf die Workshops beschränkt, sondern der Workshopleiter steht den ganzen Tag über für Fragen zur Verfügung und gibt Tipps und Hilfestellung, wann immer dies von den Teilnehmern gewünscht wird.

 

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.