Reiseverlauf: 10.07.-25.07.2020


Botswana gilt als eines der tierreichsten Länder in Afrika zwischen Okavango, Sambesi und Kalahari. Mit rund zwei Millionen Einwohnern ist Botswana eines der am dünnsten besiedelte Länder auf der Erde. Wildtieren bietet dieses Land dadurch allerdings einen großen, unberührten Lebensraum.


Highlights der Tour

  • Fotografie von Löwen, Leoparden, Wildhunden, Hippos und Elefanten am Ufer des Kwai-Flusses
  • legendäres Savuti - Löwen, Elefanten, Leoparden, Büffel in fantastischer Landschaft
  • Senyati Camp mit beleuchtetem Wasserloch und Fotobunker
  • ganztägige (!) Flussfahrt auf dem Chobe mit spektakulätren Fotomöglichkeiten
  • Nata-Vogelparadies: Flamings, Pelikane, Kampfadler, African Fish Eagle, Eisvögel und viele mehr
  • Nxai Pans National Park (NPNP): Nxai Pan mit spektakulären Fotomotiven bei Sonnenuntergang am Wasserloch von Elefanten, Büffeln und Giraffen
  • Nxai Pans National Park (NPNP): Nxai Pan mit Baine´s Baobabs
  • "wildes" Camping inmitten der Natur - keine Zäune - nur der afrikansiche Himmel und seine irdischen Bewohner....

Tourverlauf - Tag für Tag

Tag 1: 10.07.2020: Flug von Europa nach Windhoek

Idealerweise Nachtflug von Europa nach Windhoek (Namibia).

(-/-/-)

Tag 2: 11.07.2020: Ankunft in Windhoek– Grenzübertritt nach Botswana

Nach einem etwa 10 stündigen Nachtflug erreichen wir früh morgens Windhoek, die Hauptstadt von Namibia. Nach der Begrüßung durch unseren Reiseleiter Nick Bornmann und den Fotocoach Josef Niedermeier gibt es den ersten Kaffee auf afrikanischen Boden. Dann startet eine lange Fahrt (580 km) über den Transkalahara Highway nach Ghanzi in Botswana. Kurz vor der Grenze nach Botswana machen wir in Gobabis Mittagspause und wir haben die Gelegenheit uns in einem Supermarkt mit persönlichen Dingen einzudecken. Übernachtung in der Tautona Lodge und Abendessen im Restaurant.

(-/M/A)



Tag 3: 12.07.2020: Fahrt über Maun an den Kwai-Fluss

Direkt nach dem Frühstück fahren wir weiter nach Maun – einem der touristischen Zentren in Botswana. Nach dem Mittagsessen geht die Fahrt weiter zur Dijara Campsite direkt am Kwai-Fluss. Wir verbringen die Nacht am Lagerfeuer und bekommen eine Einführung in die Grundlagen der Digitalfotografie. Die Geräusche des afrikanischen Busches bringen uns Mitten ins Herz des wilden Afrikas! Übernachtung in landestypischen Safarizelten.

(F/M/A)

Tag 4: 13.07.2020: Pirschfahrt entlang des Kwai-Flusses

Wir verbringen den Vormittag damit am Ufer des Flusses in Richtung unseres nächsten Camps zu fahren. Wir erreichen die Mogotho Campsite gegen Mittag. Nach dem Mittagessen pirschen wir bis zum Einbruch der Dunkelheit entlang des Flusses auf der Suche nach Löwen, Leoparden, Wildhunden, Elefanten, Hippos und vielem weiteren Wild, die hier sehr häufig zu finden sind. Da wir außerhalb des Nationalparks sind, können wir uns mit dem Fahrzeug ideal positionieren, um perfekte Fotos zu bekommen. Am Abend gibt es dann ein Seminar zum Thema „Tierfotografie“.

(F/M/A)



Tag 05: 14.07.2020: Pirschfahrten entlang des Kwai-Flusses

Die Landschaft und der Wildreichtum sind entlang des Kwai-Flusses von einzigartiger Schönheit und Fülle. Daher verbringen wir 2 weitere Tage im Mogotho Camp und pirschen zweimal am Tag ausgiebig entlang des Flusses. In den Mittagspausen finden zwei weitere Seminare zu den Themen „Landschaftsfotografie“ und „Makrofotografie“.

(F/M/A)

Tag 06: 15.07.2020: Pirschfahrten entlang des Kwai-Flusses

Programm wie am Vortag.

(F/M/A)



Tag 07: 16.07.2020: Fahrt durch den Chobe NP ins legendäre Savuti

Früh am Morgen geht es heute los, denn unser Ziel ist Savuti inmitten des berühmten Chobe Nationalparks. Savuti ist eine Legende – manche Afrikakenner behaupten sogar, es wäre einer der besten Plätze in Afrika für Wildtierbeobachtungen. Wir perfekte Chancen Löwen, Leoparden, Afrikanische Büffel und Elefanten in schönster Umgebung zu fotografieren. Übernachtung auf dem nicht umzäunten Campingplatz von Savuti – Löwen, Hyänen und Elefanten sind regelmäßige Besucher!

(F/M/A)

Tag 08: 17.07.2020: Best of Savuti

Heute wird es spannend, denn auf 2 ausgiebigen Pirschfahrten sind wir vier von den „Big Five“ von Afrika auf der Spur: Löwe, Leopard, Elefant und Büffel. Zum Sonnenuntergang kennen wir die besten Spots für eindrucksvolle Aufnahmen. Botswana at its Best! Nach unserer Rückkehr ins Camp wird das Seminar „Sternen- und Zeitraffer-Fotografie“ angeboten.

(F/M/A)



Tag 09: 18.07.2020: Fahrt über Ngoma, Kasane ins Camp Senyati

Ein spannender und langer Tag bis spät in Nacht erwartet uns heute: wir fahren zuerst in die kleine Stadt Kasane am Ufer des Chobe-Flusses. Dort nehmen wir unser Mittagessen zu uns und fahren dann ins nahe gelegene Senyati Camp. Das besondere an Senyati ist das wunderschöne, nachts beleuchtete Wasserloch mit einem an der Wassergrenze eingegrabenen Bunker. Von dort aus hat man perfekte Bedingungen, um Fotos aus einer ungewöhnlichen Perspektive von Elefanten und Afrikanischen Büffeln machen zu können! Besser geht es nicht!

(F/M/A)

Tag 10: 19.07.2020: Chobe-Flussfahrt – Fotografie vom Feinsten

Den Morgen können wir noch zeitweise im Bunker verbringen. Dann aber fahren wir nach Kasane und verbringen ab 11 Uhr den ganzen Tag auf dem Wasser – Toilette ist auf dem Boot. Das Mittagessen nehmen wir auf dem Boot zu uns – falls wir Zeit finden, denn wir fahren durch ein wahres Tierparadies! Elefanten bei der Durchquerung des Chobe, große Büffelherden, Hippos, eine Vielzahl von Vögeln, riesige Nilkrokodile und viel Wild geben uns kaum Zeit für Pausen. Der Sonnenuntergang ist dann der Höhepunkt des Tages mitten auf dem Fluss! Am Abend beginnen wir dann mit den ersten Bildbesprechungen.

(F/M/A)



Tag 11: 20.07.2020: Zum Nata-Vogelparadies

Nach dem Frühstück geht es heute gut 300 km auf Asphalt zur Nata Lodge. Unser Ziel ist es den Tag Nata Bird Sanctuary in der Nähe der Nata Lodge zu verbringen. Dieses Vogelparadies liegt im Mündungsdelat des Nata-Flusses in die Sowa Salzpfanne und beherbergt 165 verschiedene Vogelarten. Flamings, Pelikane, Kampfadler, African Fish Eagle, Eisvögel und viele mehr. Lange Brennweiten sind von großem Vorteil! Am Abend setzen wir die Bildbesprechungen fort.

(F/M/A)

Tag 12: 21.07.2020: Nxai Pan Nationalpark

Heute wechseln wir in den Nxai Pan Nationalpark. Das ist der nördliche Teil des Makgadikgadi Pan Nationalparks und hier findet man zwei Hauptattraktionen: die Baine‘s Baobabs und das wohl beste Wasserloch ganz Afrikas für Aufnahmen zum Sonnenuntergang. Die Nxai Pan ist auch berühmt für die wohl beste Möglichkeit in Botswana Geparde bei der Jagd zu fotografieren! Wir pirschen tagsüber durch den Park, verbringen die heißen Mittagsstunden im Camp, führen Bildbesprechungen durch und füllen unsere Speicherkarten, wenn die Sonne die Elefanten und Giraffen vor der glühenden Sonne in perfekte Schattenrisse verwandelt.

(F/M/A)



Tag 13: 22.07.2020: Nxai Pan Nationalpark

Programm wie am Vortag.

(F/M/A)

Tag 14: 23.07.2020: Baine’s Baobabs und Fahrt nach Ghanzi

Beim Verlassen des Parks besuchen wir die weltberühmten Baine’s Baobabs, die malerisch am Rande einer kleinen Salzpfanne stehen. In Maun gibt es Mittagessen und am Abend erreichen wir dann wieder die Tautona Lodge in Ghanzi. Abendessen im Restaurant der Lodge, Abschlussbesprechung und gemeinsamer Abschiedsabend.

(F/M/A)



Tag 15: 24.07.2020: Rückkehr nach Namibia und Rückflug nach Europa

Nach dem Frühstück geht es dem Kalahari Highway wieder zurück zum Internationalen Flughafen Hosea Kutaku bei Windhoek. Rückflug nach Europa.

(F/M/A)

Tag 16: 25.07.2020: Ankunft in Europa

Ende der Reise mit garantiert einmaligen Erlebnissen und vielen spektakulären Fotos auf der Festplatte. Eine wahrlich unvergessliche Reise geht zu Ende!



Reisepreis, Leistungen und Buchung

Reisepreis pro Person

4.080 Euro im Doppelzimmer/-Zelt pro Person bei 5-6 gebuchten Gästen (inkl. Fotoguide)

 

Einzelzimmerzuschlag: 140 Euro pro Person

    
Enthaltene Leistungen:

Unterbringung in Doppel‐Zimmern/Zelten
individuelle Betreuung durch den National Geographic Fotografen Josef Niedermeier
Fotoseminare während der Reise durch National Geographic Fotografen Josef Niedermeier
sehr kleine Gruppengröße (minimal 5 und maximal 6 Teilnehmer)
Transfers und Überlandfahrten im Allradfahrzeug
Wasser im Wagen während der Fahrt
Insassenversicherung bis zu N$ 10 Millionen pro Fahrzeug und Unfall
alle Ausflüge gemäß unserer Reiseausschreibung
deutschsprachiger Reiseführer auf allen Ausflügen
Eintrittsgelder für alle Nationalparks
alle Flughafentransfers
Mahlzeiten gemäß Ausschreibung (F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen)
Reisesicherungsschein

 

Nicht enthaltene Leistungen:

Langstreckenflug/Anreise nach Windhoek und zurück

Persönliche Ausgaben

Trinkgelder

Mahlzeiten, sofern nicht in der Reisebeschreibung erwähnt

 

Teilnehmer:

5-6 Personen


Noch Fragen?

Fragen zu den Workshops

Katja & Josef Niedermeier GbR

Ansprechpartner: Josef Niedermeier

Hochfellnstr. 46b

83346 Bergen

Deutschland

 

Tel.: +49 - (0)8662 - 664196

Fax: +49 - (0)8662 - 664197

 

E-Mail: info@focuswelten.de

Fragen zur Buchung/Reise

Katja & Josef Niedermeier GbR

Ansprechpartner: Josef Niedermeier

Hochfellnstr. 46b

83346 Bergen

Deutschland

 

Tel.: +49 - (0)8662 - 664196

Fax: +49 - (0)8662 - 664197

 

E-Mail: info@focuswelten.de